Datenschutzhinweise für Käufer und Kaufinteressenten  
(
Stand: 01.06.2020)  
1.  
Einleitung  
Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist für uns, die BUWOG  Bauen und Wohnen Gesellschaft mbH  
nachfolgend „BUWOG“), ein sehr wichtiges Anliegen. Deshalb verarbeiten wir personenbezogene Daten lediglich  
(
in Übereinstimmung mit den anwendbaren Rechtsvorschriften zum Schutz personenbezogener Daten,  
insbesondere der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und dem österreichischen Datenschutzgesetz (DSG).  
Mit den nachfolgenden Datenschutzhinweisen geben wir Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer  
personenbezogenen Daten durch uns und ihre Rechte aus dem Datenschutz. Diese Datenschutzhinweise  
erläutern insbesondere, welche personenbezogenen Daten die BUWOG in welchem Umfang im Zusammenhang  
mit der Vorbereitung und dem Abschluss sowie der Durchführung des Kaufvertrages verarbeitet.  
2.  
Begriffserklärung  
Die datenschutzrechtlichen Begriffe, die im Folgenden verwendet werden, werden in Art. 4 DSGVO definiert. Der  
3.  
Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich  
wenden?  
3.1 Verantwortlicher nach Art. 4 Nr. 7 DSGVO  
Verantwortlicher gemäß Art. 4 Nr. 7 DSGVO ist:  
BUWOG Bauen und Wohnen Gesellschaft mbH  
Rathausstraße 1, A-1010 Wien  
Tel.: +43 1878281130  
E-Mail: datenschutz@buwog.com  
3.2 Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten  
BUWOG unterstützt Sie gern bei allen Fragen rund um das Thema Datenschutz. Sie erreichen unseren  
Datenschutzbeauftragten, Herrn RA Mag. Sascha Jung, LL.M., LL.M., wie folgt:  
Datenschutzbeauftragter  
RA Mag. Sascha Jung, LL.M. LL.M.  
Jank Weiler Operenyi Rechtsanwälte GmbH | Deloitte Legal  
Schottengasse 1,  
A-1010 Wien  
E-Mail: datenschutz-buwog@deloitte.at  
4.  
Für wen gilt diese Datenschutzerklärung?  
Wenn wir personenbezogene Daten verarbeiten, heißt das kurz zusammengefasst, dass wir diese z.B. erheben,  
speichern, nutzen, übermitteln oder löschen.  
In diesen Datenschutzhinweisen geht es dabei um personenbezogene Daten von Kaufinteressenten und Käufern  
von Immobilien (z.B. Wohnungen, Geschäftslokale und/oder Kfz-Stellplätze) sowie ggf. um personenbezogene  
Daten von Sachwaltern oder organschaftlichen Vertretern oder Bevollmächtigten von Kaufinteressenten oder  
Käufern.  
Sofern wir von Ihnen aus anderen Gründen personenbezogene Daten verarbeiten, richtet sich die Verarbeitung  
auch nach den für diese anderen Zwecke geltenden Datenschutzhinweisen.  
Seite 1 von 7  
 
5.  
Welche Quellen und Daten nutzt BUWOG?  
BUWOG verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten, wenn Sie sich für eines unserer Kaufobjekte interessieren,  
insbesondere sich zu einem Besichtigungstermin eines unserer Kaufobjekte anmelden oder sich für eine  
bestimmte Kaufimmobilie bewerben  und ggf. im Zusammenhang mit dem Kaufvertrag. Konkret verarbeiten wir  
die folgenden personenbezogenen Daten zu folgenden Zeitpunkten des Verkaufsprozesses:  
Wenn Sie einen Besichtigungstermin anstreben  
Interessieren Sie sich allgemein für unsere Kaufobjekte oder streben sie einen Besichtigungstermin eines  
unserer Kaufobjekte an, verarbeiten wir die folgenden, von Ihnen (z.B. in Anfragen per E-Mail oder Telefon,  
über Immobilienplattformen oder Vormerkformulare/Immobilienanfragen) angegebenen personenbezogenen  
Daten:  
-
Anrede, Titel, Vor- und Nachname sowie ggf. Ihre Funktion bei der juristischen Person, für die Sie  
handeln;  
-
-
(Firmen-)Anschrift, (Firmen-)E-Mail-Adresse oder (Firmen-)Telefonnummer;  
Allgemeine Bemerkungen.  
Wenn Sie ein konkretes Objekt kaufen wollen  
Soweit Sie sich entschieden haben, ein konkretes Objekt kaufen zu wollen, fragen wir die folgenden  
weiteren Daten von Ihnen ab, die von uns verarbeitet werden:  
-
-
-
-
-
-
-
Anschrift (soweit noch nicht bekannt);  
Geburtsdatum;  
Staatsbürgerschaft;  
Sozialversicherungsnummer;  
Finanzierung durch Eigenmittel oder Fremdmittel  
Erwerb als Eigennutzer oder Anleger (UID-Nummer); und  
ggf. Sonderwünsche betr. das konkrete Objekt.  
Sofern es sich beim Käufer um eine juristische Person handelt, werden diese Daten nicht von Ihnen als  
deren organschaftlicher Vertreter oder Bevollmächtigter abgefragt bzw verarbeitet.  
Wenn der Kaufvertrag geschlossen wird  
Alle vorgenannten Daten sowie die weiteren Daten, die für die Durchführung des Kaufvertrages erforderlich  
sind (z.B. Zahlungseingänge).  
Kommunikationsdaten zur Übermittlung  
Wir speichern auch Ihre Kommunikation mit uns (per E-Mail, Fax oder Post, z.B. bei Übersendung per E-Mail  
speichern wir Ihre E-Mail und wann und mittels welcher Adresse diese versendet wurde).  
6.  
Wofür nutzt BUWOG Ihre Daten (Zweck der Verarbeitung)  und auf welcher  
Rechtsgrundlage?  
Die BUWOG ist in Österreich aktiv. Wir verarbeiten daher die vorab genannten personenbezogenen Daten im  
Einklang mit den Bestimmungen der DSGVO und dem DSG. Im Einzelnen:  
6.1 Aufgrund Ihrer Einwilligung(en) (Art. 6 Abs. 1 lit a DSGVO)  
Eine Datenverarbeitung ist rechtlich zulässig, wenn Sie in eine solche für einen oder mehrere bestimmte Zwecke  
eingewilligt haben. Sie haben jederzeit das Recht, diese Einwilligung zu widerrufen, ohne dass die  
Rechtsgrundlage der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird. Ein Widerruf  
Ihrer Einwilligung gilt auch für Einwilligungserklärungen, die vor der Geltung der DSGVO, also vor dem 25. Mai  
2018, der BUWOG gegenüber erteilt worden sind. Bitte beachten Sie, dass der Widerruf erst für die Zukunft wirkt.  
Ihre Einwilligung kann etwa z.B. die Rechtsgrundlage für eine Kontaktaufnahme per Telefon oder E-Mail zur  
Information über aktuell oder künftig verfügbare Immobilienangebote der BUWOG sein.  
Widerruf der Einwilligung(en)  
Ihre Einwilligung(en) können Sie jederzeit für die Zukunft widerrufen.  
Der Widerruf kann formfrei erfolgen, z.B. per E-Mail an datenschutz@buwog.com oder durch eine  
Nachricht an die oben unter Ziffer 3.1 angegebenen Kontaktdaten.  
Seite 2 von 7  
 
6.2 Zur Erfüllung von vertraglichen oder vorvertraglichen Pflichten (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO)  
Wenn Sie ein konkretes Objekt kaufen wollen  
Spätestens nach der Erklärung des Kaufinteressenten, ein konkretes Objekt kaufen zu wollen, entsteht ein  
vorvertragliches Schuldverhältnis, sodass dann Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Durchführung vertraglicher und  
vorvertraglicher Maßnahmen) maßgebende Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist.  
Wenn der Kauf- und Wohnungseigentumsvertrag geschlossen wurde  
Wenn Sie ein konkretes Objekt kaufen, entsteht ein vertragliches Schuldverhältnis, sodass weiterhin  
Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Durchführung vertraglicher und vorvertraglicher Maßnahmen) maßgebende  
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist. Dies umfasst auch die Weitergabe Ihrer im  
Wohnungseigentumsvertrag enthaltenen personenbezogenen Daten an weitere Käufer, die diesem  
Wohnungseigentumsvertrag beitreten werden.  
Zweck der Verarbeitung ist die Vorbereitung und der Abschluss bzw. die Durchführung des Kaufvertrages.  
6.3 Aufgrund gesetzlicher Vorgaben (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO)  
BUWOG verarbeitet personenbezogene Daten, um etwa rechtlichen Verpflichtungen aufgrund von Steuerrecht  
sowie Melde- und Auskunftspflichten gegenüber Behörden nachkommen zu können:  
Einhaltung von rechtlichen Anforderungen  
Rechtliche Anforderungen sind z.B. steuer- und handelsrechtliche Aufbewahrungspflichten oder bestehende  
Pflichten zur Durchführung von Überwachungsmaßnahmen um Wirtschaftskriminalität oder Geldwäsche  
vorzubeugen.  
6.4 Aufgrund eines berechtigten Interesses (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO)  
Wir verarbeiten Ihre Daten zudem aufgrund berechtigter Interessen von uns oder Dritten:  
Wenn Sie einen Besichtigungstermin anstreben  
Vor einem Besichtigungstermin bzw. bis zu der Erklärung eines Kaufinteressenten, ein konkretes Objekt  
kaufen zu wollen, richtet sich die Zulässigkeit der Erhebung personenbezogener Daten des  
Kaufinteressenten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Ohne diese Datenverarbeitung wäre die  
Terminvereinbarung für einen Besichtigungstermin nicht möglich.  
Österreichische BUWOG Gruppe  
Damit wir Ihnen den bestmöglichen Service anbieten und wettbewerbsfähig bleiben können, tauschen wir  
zudem Daten innerhalb der österreichischen BUWOG Gruppe (das sind die BUWOG Holding GmbH,  
FN 212163 f, und alle mit ihr verbundenen Gesellschaften, an denen sie unmittelbar oder mittelbar einen  
Anteil von zumindest 90 % hält) zur Verwaltung und Verbesserung unserer Services aus.  
Direktmarketing  
Zudem werden Ihre Daten von uns zum Zwecke des Direktmarketings genutzt (z.B. zur Durchführung von  
Meinungsumfragen, Marketingkampagnen, Marktanalysen, Gewinnspielen, Wettbewerben oder ähnlichen  
Aktionen und Events). In diesem Zusammenhang analysieren wir zudem die Ergebnisse von (Direkt-)  
Marketingaktivitäten, um Effizienz und Relevanz unserer Maßnahmen zu messen.  
Externe Hausverwaltungen  
Soweit die Hausverwaltung des Kaufobjekts durch Drittverwalter (externe, nicht zur BUWOG zugehörige  
Hausverwaltungen) durchgeführt wird, gibt BUWOG Ihre personenbezogenen Daten, soweit diese für die  
Durchführung der Hausverwaltung durch den Drittverwalter notwendig sind, an den Drittverwalter weiter, um  
dadurch für den Drittverwalter und Sie einen raschen, unkomplizierten und effizienten Eintritt in den  
Hausverwaltervertrag zu bewirken.  
Kaufinteressenten  
Soweit die Weitergabe des Wohnungseigentumsvertrags an Kaufinteressenten anderer Wohnungen im  
selben Objekt notwendig ist (z.B. wenn die Eintragung und Veröffentlichung im Grundbuch noch nicht erfolgt  
ist), gibt BUWOG Ihre im Wohnungseigentumsvertrag enthaltenen personenbezogenen Daten an  
Kaufinteressenten weiter, um diesen einen Einblick in die Vertragsbestimmungen und damit einen raschen  
Vertragsabschluss zu ermöglichen.  
Unser berechtigtes Interesse (und Zweck der Verarbeitung) ist jeweils die Vorbereitung und Durchführung eines  
Kaufvertrags bzw unser Interesse an der weiteren Vermarktung unserer Leistungen.  
Seite 3 von 7  
Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung  
Nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO haben Sie das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender  
personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO erfolgt (Datenverarbeitung zur  
Wahrung berechtigter Interessen), Widerspruch einzulegen.  
Näheres zur Ausübung dieses Rechts siehe unten, unter Ziffer 11.  
7.  
Wer erhält Ihre Daten?  
Innerhalb der BUWOG erhalten nur diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung ihrer Aufgaben  
im Rahmen der Vertragsanbahnung und zum Vertragsabschluss sowie zur Vertragserfüllung und zur Erfüllung  
gesetzlicher Pflichten benötigen.  
Damit wir Ihnen den bestmöglichen Service anbieten und wettbewerbsfähig bleiben können, tauschen wir zudem  
Daten innerhalb der österreichischen BUWOG Gruppe aus, wenn dies zur Wahrnehmung unserer berechtigten  
Interessen erforderlich ist und Ihre Interessen oder Grundrechte und Grundfreiheiten gegenüber unserem Interesse  
nicht überwiegen. Wann immer dies der Fall ist, gewährleisten wir, dass die Übermittlung der Daten nach Maßgabe  
der datenschutzrechtlichen Anforderungen geschieht und Ihre personenbezogenen Daten geschützt sind.  
An folgende Personen übermitteln wir zudem Ihre personenbezogenen Daten zu folgenden Zwecken. Dabei erfolgt  
die Übermittlung lediglich anlassbezogen und nur diejenigen personenbezogenen Daten werden jeweils von uns  
übermittelt, die für den jeweiligen Empfänger und für dessen Leistungserbringung bzw. dessen Beiziehung  
erforderlich sind:  
Banken  
BUWOG kann Ihre personenbezogenen Daten (z.B. Kontaktdaten und Geburtsdatum) an Banken zur  
Erstellung von Garantien übermitteln (z.B. um Sie im Falle einer mangelhaften Leistung als  
Eigentumserwerber entschädigen zu können).  
Generalunternehmer  
BUWOG arbeitet zur Bauabwicklung und zur Sonderwunschbearbeitung bei Fertigstellung des  
Immobilienobjekts mit Generalunternehmern zusammen. Der Generalunternehmer erbringt in der Regel  
sämtliche Bauleistungen für die Errichtung eines Bauwerkes. Das Bauwerk wird somit vom  
Generalunternehmer meistens schlüsselfertig erstellt. Sollten nachträgliche Mängelbehebungen notwendig  
werden, wendet sich BUWOG diesfalls ebenso an die entsprechenden Generalunternehmer. Zur  
Abstimmung mit Ihnen im Rahmen des Bauprozesses/der Mängelbehebung übermitteln wir z.B. Ihre  
Kontaktdaten an den Generalunternehmer.  
Öffentliche Stellen  
BUWOG übermittelt ggf. aufgrund gesetzlicher Vorschriften personenbezogene Daten an Gerichte,  
Aufsichtsbehörden, Finanzbehörden, Wohnbauförderungsstellen und andere öffentliche Stellen.  
Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Notare, Rechtsanwälte und andere Berufsgruppen  
BUWOG übermittelt personenbezogene Daten an von BUWOG beauftragte Wirtschaftsprüfer, Steuerberater,  
Notare, Rechtsanwälte oder andere Berufsgruppen, soweit dies rechtlich zulässig und erforderlich ist, um  
den Kaufvertrag durchzuführen, geltendes Recht einzuhalten oder Rechtsansprüche geltend zu machen,  
auszuüben und/oder zu verteidigen.  
Lieferanten von Wasser, Energie etc.  
Soweit Sie uns im Zuge der Immobilienübergabe eine Einwilligung erteilen oder soweit BUWOG im Rahmen  
ihrer vertraglichen Verpflichtungen die Versorgung mit Infrastruktur und Energie zur Verfügung zu stellen hat  
und in diesem Zusammenhang mit Lieferanten von Wasser, Energie etc. zusammenarbeitet (z.B. in den  
Bereichen Installation und Betreibung von Mess- und Erfassungsgeräte wie Heizkostenverteiler, Wasser-  
und Wärmezähler, Systemtechnik), übermittelt BUWOG z.B. Ihre Kontakt- und Verbrauchsdaten an die  
Infrastrukturunternehmen und Lieferanten.  
Externe Dienstleister  
BUWOG bedient sich folgender externer Dienstleister, um deren besondere Expertise nutzen zu können:  
(
i) BUWOG Group GmbH (FN: 349794d, Rathausstraße 1, A-1010 Wien), (ii) Vonovia SE (HRB 16879,  
Universitätsstraße 133, D-44803 Bochum), (iii) Makler und (iv) Servicedienstleister.  
IT-Dienstleister  
BUWOG beauftragt IT-Dienstleister im Bereich der Datenverarbeitung, insbesondere betreffend die  
Speicherung, Übermittlung und Verwaltung von Daten.  
Seite 4 von 7  
Externe Hausverwaltungen  
Soweit die Hausverwaltung des Kaufobjekts durch Drittverwalter (externe, nicht zur BUWOG zugehörige  
Hausverwaltungen) durchgeführt wird, gibt BUWOG Ihre personenbezogenen Daten, soweit diese für Ihren  
Eintritt in den Hausverwaltervertrag und die Durchführung der Hausverwaltung durch den Drittverwalter  
notwendig sind, an den Drittverwalter weiter.  
Käufer und Kaufinteressenten  
Soweit die Weitergabe des Wohnungseigentumsvertrags an Käufer und Kaufinteressenten anderer  
Wohnungen im selben Objekt für den Vertragsabschluss notwendig ist, gibt BUWOG Ihre im  
Wohnungseigentumsvertrag enthaltenen personenbezogenen Daten an Käufer und Kaufinteressenten  
weiter.  
Soweit die vorgenannten Dritten im Rahmen der Verarbeitung der übermittelten Daten nicht selber Verantwortliche  
nach Art. 4 Nr. 7 DSGVO sind, verarbeiten sie als sog. Auftragsverarbeiter Ihre personenbezogenen Daten in  
unserem Auftrag nach Art. 28 DSGVO. Auftragsverarbeiter werden nur nach Weisung der BUWOG tätig und sind  
vertraglich auf die Einhaltung der geltenden datenschutzrechtlichen Anforderungen gegenüber der BUWOG  
verpflichtet.  
8.  
Werden Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation  
übermittelt?  
Eine Datenübermittlung in Länder außerhalb der EU bzw. des EWR (sogenannte Drittstaaten) findet nur statt,  
soweit dies zur Ausführung Ihrer Aufträge bzw zur Erfüllung des Kaufvertrags erforderlich ist, gesetzlich  
vorgeschrieben ist (z.B. steuerrechtliche Meldepflichten) oder Sie uns eine Einwilligung erteilt haben.  
9.  
Datensicherheit  
Ihre Daten werden nach dem neuesten Stand der Technik durch unser Zentralsystem mit Firewalls, Monitoring,  
Intrusion Detection, etc. vor externen Eingriffen und anderen Risiken geschützt.  
10. Wie lange werden meine Daten gespeichert?  
BUWOG verarbeitet und speichert Ihre personenbezogenen Daten solange es für die Erreichung des Zwecks ihrer  
Erhebung erforderlich ist. Sind die Daten zur Erreichung des Zwecks ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich,  
werden diese gelöscht, es sei denn, deren  befristete  (Weiter-) Verarbeitung ist zu folgenden Zwecken  
erforderlich:  
Gesetzliche Aufbewahrungsfristen  
Zur Einhaltung der (handels- und steuer-) gesetzlichen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation aus  
der österreichischen Bundesabgabenordnung (BAO) und dem österreichischen Unternehmensgesetzbuch  
(
UGB) oder anderen einschlägigen Gesetzen, wie dem Stabilitätsgesetz:  
Diese Fristen können bis zu zweiundzwanzig Jahre betragen.  
Beweismittel  
Zur Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsfristen:  
Nach dem österreichischen Allgemeinen Bürgerlichen Gesetzbuch (ABGB) können diese Verjährungsfristen  
bis zu dreißig Jahre betragen, wobei die regelmäßige Verjährungsfrist drei Jahre beträgt.  
Zudem gilt zur Speicherung vorbehaltlich der vorangehend beschriebenen Zwecke/Fristen Folgendes:  
Kaufinteressentendaten  
Interessieren Sie sich allgemein für unsere Objekte, ohne uns eine Einwilligung zur Information über  
Kaufangebote zu erteilen, löschen wir Ihre Daten nach sechs Monaten. Wollen Sie ein konkretes Objekt  
kaufen oder haben Sie ein konkretes Objekt besichtigt, löschen wir Ihre Daten acht Monate, nachdem das  
betroffene Objekt verkauft wurde (wird das Objekt an Sie verkauft, werden wir Ihre Daten natürlich nicht  
löschen, sondern zum Zwecke der Durchführung des Kaufvertrages weiterverarbeiten). Dies gilt ebenfalls für  
die E-Mails oder Begleitschreiben, die Sie uns gesandt haben.  
Sofern Sie ein Objekt kaufen möchten, das Sie bereits als Mieter bewohnen, löschen wir die Daten, die Sie  
uns im Zusammenhang mit dem beabsichtigten Kauf übermitteln, erst, nachdem das Mietverhältnis beendet  
wurde (wird das Objekt an Sie verkauft, werden wir Ihre Daten natürlich nicht löschen, sondern zum Zwecke  
der Durchführung des Kaufvertrages weiterverarbeiten).  
Information über Kaufangebote  
Soweit Sie eine Einwilligung zur Information über Kaufangebote erteilt haben, gilt diese bis zum Widerruf der  
Einwilligung. Nach erfolgtem Widerruf der Einwilligung werden Ihre personenbezogenen Daten spätestens  
Seite 5 von 7  
nach einer Frist von vierzehn Tagen unwiderruflich gelöscht. Der Widerruf berührt die Rechtmäßigkeit der  
vor dem Widerruf auf Basis der Einwilligung erfolgten Verarbeitung nicht.  
Kaufvertrag  
Ihre Daten werden, vorbehaltlich der oben genannten Fristen, gelöscht, sobald der jeweilige Kaufvertrag  
erfüllt und vollständig abgewickelt ist.  
11. Welche Datenschutzrechte habe ich?  
Als betroffene Person einer Datenverarbeitung haben Sie nach der DSGVO insbesondere folgende Rechte  
„Betroffenenrechte“):  
(
Auskunftsrecht:  
Sie können gemäß Art. 15 DSGVO von uns Auskunft darüber verlangen, ob BUWOG personenbezogene  
Daten von Ihnen verarbeitet und welche Daten das sind.  
Recht zur Datenberichtigung:  
Sollten Ihre Angaben unrichtig sein, können Sie gemäß Art. 16 DSGVO eine Berichtigung verlangen. Sollten  
Ihre Daten unvollständig sein, können Sie eine Vervollständigung verlangen. Wenn BUWOG Ihre Daten an  
Dritte weitergegeben hat, werden diese Dritten über Ihre Berichtigung informiert  sofern dies gesetzlich  
vorgeschrieben ist.  
Recht auf Löschung personenbezogener Daten:  
Sie haben das Recht auf Löschung ihrer Daten bei BUWOG, sofern die Voraussetzungen des  
Art. 17 DSGVO erfüllt sind (v.a. wenn die Zwecke, für die Ihre Daten erhoben bzw. verarbeitet wurden,  
wegfallen).  
Recht auf Einschränkung der Verarbeitung:  
Sie haben das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung ihrer Daten, sofern die Voraussetzungen des Art.  
18 DSGVO erfüllt sind.  
Recht auf Datenübertragbarkeit:  
Des Weiteren werden wir Ihnen, wenn Sie dies wünschen, Ihre Daten zur weiteren Verwendung zur  
Verfügung stellen oder an einen von Ihnen zu bezeichnenden Empfänger übermitteln.  
Recht auf Widerruf der Einwilligung (näher zur Ausübung siehe oben, unter Ziffer 6.1):  
Wenn eine Einwilligung erteilt wurde, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten, besteht das Recht die  
erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen, d.h. der Widerruf berührt die  
Rechtmäßigkeit der vor dem Widerruf auf Basis der Einwilligung erfolgten Verarbeitung nicht. Nach erfolgtem  
Widerruf darf BUWOG die personenbezogenen Daten nur insoweit weiterverarbeiten, als für BUWOG die  
Verarbeitung auf Grund gesetzlicher Vorgaben weiterhin notwendig ist.  
Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung:  
Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung  
Nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO haben Sie das Recht, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie  
betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO erfolgt  
(
Datenverarbeitung zur Wahrung berechtigter Interessen), Widerspruch einzulegen.  
Soweit Sie Widerspruch einlegen, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr zu den  
vom Widerspruch umfassten Zwecken verarbeiten, es sei denn  
wir können zwingende schutzwürdige Gründe nachweisen, welche die Interessen, Rechte und  
Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder  
die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von  
Rechtsansprüchen.  
Soweit der Widerspruch auch oder nur gegen die Datenverarbeitung zur Direktwerbung gerichtet  
ist, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr zu diesem Zwecke verarbeiten.  
Der Widerspruch kann formfrei erfolgen, z.B. per E-Mail an datenschutz@buwog.com oder durch  
eine Nachricht an die oben unter Ziffer 3.1 angegebenen Kontaktdaten.  
Seite 6 von 7  
Beschwerderecht:  
Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht bei der österreichischen Datenschutzbehörde (Art. 77 DSGVO  
i.V.m. § 24 DSG).  
Wir empfehlen Ihnen allerdings, eine Beschwerde zunächst immer an unseren Datenschutzbeauftragten zu  
richten. Die Kontaktdaten finden Sie unter Ziffer 3.2.  
12. Auswirkung der Nichtmitteilung  
Werden die genannten personenbezogenen Daten nicht zur Verfügung gestellt, kann BUWOG diese nicht  
erheben. Es können gegebenenfalls die einzelnen beschriebenen Zwecke nicht erreicht werden. Beispielsweise  
kann Ihre Bewerbung für ein bestimmtes Kaufobjekt nicht berücksichtigt werden.  
13. Keine automatisierte Entscheidungsfindung  
Zur Begründung und Durchführung von Vertragsbeziehungen nutzt BUWOG keine vollautomatisierte  
Entscheidungsfindung im Sinne des Art. 22 DSGVO.  
Seite 7 von 7